Evangelische Stadtakademie Hannover

Herzlich willkommen zu unserem Programm 2022
Startseite

Liebe Freundinnen und Freunde der Stadtakademie!

Sind wir noch modern, oder schon ökologisch?‘ mit diesem Motto haben wir im Juni eine Veranstaltungsreihe begonnen, die wir im zweiten Halbjahr fortführen. Die Fortschrittslogik der Moderne versicherte uns lange einer aufsteigenden Linie der sich steigernden Lebensmöglichkeiten und zeigt jetzt ihr unheimliches Gesicht in der Angst, dass wir in der Welt nur noch Menschgemachtem begegnen und keine von uns unabhängige Stimme in der Natur zu uns sprechen hören. Angesichts der ökologischen Krise plädiert Jürgen Manemann für ein revolutionäres Christentum. In der täglichen Aktualität des Themas weitet es den Blick, unter anderem das Krisenbewusstsein Goethes und seine Gestaltung im ‚Faust‘ zu betrachten. Dazu kommt Dr. Michael Jaeger aus Berlin zu uns.

In den 19. Leibniz-Festtagen umspielen wir das Thema mit der Perspektive auf den ‚Garten als Bild der Welt‘. Leibniz‘ Blick auf die Welt geht vom konkreten Problem immer auf den Kontext des Ganzen – eine dringende Inspiration für uns heute.

Auch in den Seminaren am Tage klingt unser Jahresthema an, bei einer Führung durch den Georgengarten und im Latein-Lektürekurs mit dem Schwerpunkt Natur und Naturkunde. In den Musikseminaren können Sie Mozart, Bach und Monteverdi erleben oder im Kurs zur Lichtenberger Stimmarbeit selbst singen. Die Reihe zur Bildenden Kunst wird ebenfalls fortgesetzt und widmet sich den Zwanziger Jahren. Den Abschluss der Seminare am Tage bildet wieder ein Vortragsabend in Kooperation mit der Hannoverschen Bibelgesellschaft.

Im Oktober beginnt die neue Spielzeit von „Kirchen und Kino“ im Kommunalen Kino der Stadt Hannover. Auch wenn noch nicht alle Termine feststehen, möchten wir Sie dazu bereits herzlich einladen. Die Filmauswahl finden Sie schon in unserem Programm.

Im November jährt sich zum 75. Mal der Todestag Ricarda Huchs, die in Norddeutschland, genauer in Brauschweig, geboren und aufgewachsen ist; sie ist eine der großen, unabhängigen Persönlichkeiten, die das Konservative mit dem Revolutionären verbinden.

Unter welchen Bedingungen unsere Veranstaltungen im Herbst stattfinden können, ist leider noch nicht absehbar. Wir sind sehr glücklich über Ihr großes Interesse im ersten Halbjahr und ausgesprochen dankbar dafür, dass Sie sich auf die besonderen Umstände einlassen konnten. Auch im zweiten Halbjahr werden wir Sie zeitnah zu unseren Veranstaltungen über deren Rahmen und die geltenden Regelungen informieren.

Den Einlass mit Eintrittskartenverkauf bei unseren Abendveranstaltungen können wir durch Ihre Unterstützung ehrenamtlich organisieren. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, diese Tätigkeit für eine Vortragsveranstaltung zu übernehmen, rufen Sie uns gern an. Sie sind uns willkommen.

In Vorfreude auf schöne, inspirierende Begegnungen grüßen wir Sie,
Ihre

Martina Trauschke (Theologische Studienleitung), Caterina Schubert (Pädagogische Studienleitung)

Logo der Stadakademie Hannover

Download

Aktuelles Programm der Stadtakademie