Evangelische Stadtakademie Hannover

Herzlich willkommen zu unserem Programm 2020
Startseite

Liebe Freundinnen und Freunde der Stadtakademie!

wir freuen uns Ihnen zum 2. Halbjahr 2020 ein vielfältiges Programm präsentieren zu können. Seit Mitte März konnten unsere Angebote aus den bekannten Gründen nicht durchgeführt werden. Einige ausgefallene Veranstaltungen finden Sie darum mit neuen Terminen in den kommenden Monaten.

Im September laden wir Sie herzlich zu den 17. Leibniz Festtagen ein, die unter dem Motto „Leibniz und England“ den europäischen Netzwerker Leibniz zeigen. Die Beziehungen zur Royal Academy hat G. W. Leibniz schon als junger ambitionierter Wissenschaftler aufgenommen. Eine Intensivierung haben sie durch die Thronfolge des hannoverschen Kurfürsten erfahren. Sein Bestreben war, Historiograph am Londoner Hof unter George I. zu werden. Über den Mißerfolg in dieser Sache half ihm das vertrauensvolle Verhältnis zur Kronprinzessin Caroline, die als Ehefrau des Thronfolgers einflussreich sich für ihn einsetzte.

Die Sinnlichkeit des Geistigen“ soll uns im  November inspirieren mit den Autoren Professor Peter Sloterdijk, Sybille Lewitschroff, Professor Rüdiger Görner aus London und Professor Alexander Kosenina.

Jüdisches Leben in Deutschland ist über 1700 Jahre alt und das Wahrnehmen und Würdigen dieser äußerst bereichernden, aber leider auch sehr leidvollen, Geschichte möchten wir im Januar gemeinsam mit Ihren anschauen.  Bundesweit wird es hierzu Veranstaltungen geben. Dabei reihen wir uns im Rahmen des Christlich-Jüdischen Gespräches mit acht Veranstaltungen ein, die ihr Augenmerk, neben den Anfängen jüdischen Lebens in Köln am Rhein, auch auf die besondere Lokalgeschichte Hannovers, hinein bis in die Gegenwart, legen.

Ihre Martina Trauschke – Theologische Studienleitung

Anette Wichmann –  Sozialwissenschaftliche Studienleitung

Aktuelle Informationen 31.10.2020

Nach den neuen Verordnungen müssen folgende Veranstaltungen leider ausfallen und auf das kommende Frühjahr verschoben werden:

Montag, 2. November Vortrag von Peter Sloterdijk

Dienstag, 10. November Lesung von Rüdiger Safranski

Mittwoch, 11. November Lesung von Sibylle Lewitscharoff

Donnerstag, 25. November Vortrag von Prof. Dr. Rüdiger Görner und Prof. Dr. Alexander Kosenina


Die neue Verordnung vom 30. Oktober 2020 sieht ebenfalls vor, dass die Seminare am Tage (SEM 201-SEM 218) wie geplant stattfinden können, unter Berücksichtigung des allen Teilnehmenden zur Kenntnis gegebenen Hygienekonzeptes sowie der Dokumentationspflicht. Sollten einzelne Seminare aus unterschiedlichen Gründen dennoch kurzfristig abzusagen sein, so erhalten die Teilnehmenden im Vorwege eine Nachricht.


Die Kinoveranstaltung „Kirchen und Kino“ kann im November nach heutigem Kenntnisstand nicht durchgeführt werden. Das 17. Forum zur Zukunft der Demokratie: „Menschenrechte in Lateinamerika“ findet online statt. Über die Veranstaltungen des Christlich-Jüdischen Gespräches informieren wir Sie hier zu gegebener Zeit, ggf. wird eine Online-Teilnahmemöglichkeit eingerichtet.

CORONA-VERANSTALTUNGSINFORMATIONEN

Bitte beachten Sie folgende Hinweise aus gegebenem Anlass:

Beim Betreten und Verlassen der Veranstaltungsräume bitten wir Sie freundlich, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen und zunächst Ihre Hände zu reinigen. Dafür stehen an den  Veranstaltungsorten Waschräume zur Verfügung und bereitgestelltes Desinfektionsmittel.

Ferner möchten wir Sie bitten, Ihre vollständigen Kontaktdaten am Eingang auf dafür vorgesehenen Teilnahmelisten einzutragen. Ihre Daten werden von uns drei Wochen lang aufgehoben und auf Verlangen dem Gesundheitsamt ausgehändigt. Bitte beachten Sie, dass Ihr Einverständnis zu diesem Vorgehen die Voraussetzung für Ihre Teilnahem an unsere Veranstaltungen ist.

Es ist daher auch sehr sinnvoll, sich in der Neustädter Kirche deutlich früher einzufinden, als gewohnt, damit sich der Beginn wegen der genannten Auflagen nicht verzögern muss. Wir behalten uns vor, ggf. Veranstaltungen auch kurzfristig abzusagen, falls die Situation es erfordert.

Für die Veranstaltungen im Rosmarinhof ist im Vorwege eine Anmeldung erforderlich, daher liegen Ihre Daten bei Veranstaltungsbeginn bereits vor und ein Ausfüllen von Teilnahmelisten beschränkt sich vor Ort lediglich auf Ihre Unterschrift.

Da die Abstände zwischen den Sitzplätzen an den Veranstaltungsorten mindestens 1,50 Meter betragen müssen, bitten wir Sie, Ihre Plätze ausschließlich in der vorgesehenen Weise einzunehmen. Bitte vermeiden Sie ein Umhergehen während der Veranstaltung und nehmen Sie Ihren Mund- und Nasenschutz bitte erst ab, wenn Sie Platz genommen haben. Selbstverständlich ist es durchaus möglich, ihn auch während der Veranstaltung weiterhin zu tragen. Ferner ist auf das regelmäßige Lüften der Räume in kürzeren Abständen zu achten. Bei größeren Veranstaltungen in der  Neustädter Kirche kann das dauerhafte Tragen eines Mundschutzes ggf. behördlicherseits zur Auflage gemacht werden. Wir informieren Sie dann am Eingang darüber.

Die Anzahl an Teilnehmenden sind pro Veranstaltung begrenzt und entsprechen den behördlichen Vorgaben für die Größe der Veranstaltungsräume. Vorherige Anmeldungen für die Veranstaltungen in der Neustädter Kirche sind nicht vorgesehen. Bitte erscheinen Sie daher frühzeitig!

Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme!

MUT ZUR GESUNDHEIT, STATT ANGST VOR KRANKHEIT

Die gegenwärtige Corona – Krise führt uns nicht zuletzt durch die allgegenwärtigen Masken deutlich vor Augen, wie groß die Angst vor Krankheit bei uns Menschen ist. Die Angst ist groß und der Wunsch nach Schutz auch. Es gibt viele Wege, diesen Schutz zu suchen und im besten Fall auch zu finden. Meinen Weg, den ich selbst gehe und den ich auch versuche, meinen Patienten zu  vermitteln, habe ich „ Mut zur Gesundheit“ genannt. Es geht bei diesem Weg um Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit und darum, Schutz und Sicherheit bei sich im Inneren zu suchen und zu finden.

Vortrag: Dr. Anke Klose, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
Moderation: Martina Trauschke
Termin: Mittwoch, 26. August 2020, 19.00 Uhr
Ort: Neustädter Hof- und Stadtkirche, Leibnizsaal
Eintritt: frei

Logo der Stadakademie Hannover
Aktuelles Programm der Stadtakademie