Evangelische Stadtakademie Hannover

Herzlich willkommen zu unserem Programm 2024
Startseite

Liebe Freundinnen und Freunde der Stadtakademie!

zwei umfassende literarische Reihen präsentieren wir Ihnen in diesem Jahr. Als Kulturkirchenprojekt gefördert veranstalten wir mit Kooperationspartnern Vorträge und Lesungen unter dem Titel ‚Poesie als eine verborgene Theologie?‘. Dr. Jan Holzendorf, der an der St. Ursula Schule unterrichtet, wird mit Schülern und Schülerinnen Texte der Autoren erarbeiten, die in der Stadtakademie zu Lesung und Gespräch eingeladen sind. In der zeitgenössischen Literatur gibt es die interessantesten Stimmen, die das Verhältnis von Literatur und Religion ausloten. In der Auswahl der Schriftsteller folgen wir unserer Idee der Zusammengehörigkeit von jetzt lebenden Autoren mit denen der Vergangenheit im übergreifenden Raum der Literatur. Begleitend gibt es eine Abendgottesdienstreihe an jedem dritten Sonntag des Monats mit thematischen Predigten zu den Autoren, die vorgestellt werden.

Die bewährte und schöne Zusammenarbeit mit der Goethe Gesellschaft führen wir weiter in einer Veranstaltungsreihe zum ‚Werther‘. Vor 250 Jahren veröffentlichte J.W. Goethe seinen Roman ‚Die Leiden des jungen Werthers‘. Dieser Roman wurde unmittelbar zu einem europäischen literarischen Ereignis in seiner vehementen Aufnahme. Und im hannoverschen Stadtarchiv liegt der Brief von J. Chr. Kestner, der Goethe auf Nachfrage minutiös über die Ereignisse in Wetzlar über den Selbstmord des gemeinsamen Freundes C. W. Jerusalem berichtete und zu einer Initialzündung für den Roman wurde. Das ist der besondere Bezug zu Hannover in diesem literarischen Jubiläum.

Im Kontext einer neuen Kooperation mit der Hannoversch-Britischen Gesellschaft, für die ich mich herzlich bei der Vorsitzenden Dr. Catrin Kuhlmann bedanke, bieten wir einen Lektürekurs zu bedeutenden englischen Romanen des 19. Jahrhunderts an.

Bitte beachten Sie auch in diesem Programm wieder die Veränderung in der Anmeldung und Verwaltung der Seminare am Tage. Unsere Mitarbeiterin Constanze Gäthje ist ebenfalls bei der Familienbildungsstätte beschäftigt und um die Verwaltung so einfach wie möglich zu gestalten, werden die Seminare am Tage nach den Modalitäten der FaBi organisiert. Bitte melden Sie sich bei Constanze Gäthje direkt an, die Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Anmeldung.
Ich freue mich auf anregende Begegnungen und Gespräche mit Ihnen in der Teilhabe am kulturellen Leben. In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich zusammen mit Constanze Gäthje,

Ihre
Martina Trauschke (Theologische Studienleitung)

Logo der Stadakademie Hannover

Download

Aktuelles Programm der Stadtakademie