Evangelische Stadtakademie Hannover

Herzlich willkommen zu unserem Programm 2019
Erste Seite

WIE ERREICHEN WIR UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG?

 

MENSCHENRECHTE IM KONTEXT DES UN TREATY PROZESSES

Für Unternehmen gibt es keine weltweit verbindlichen Regeln, in Warenproduktion und Handel die Menschenrechte zu garantieren. Umweltschäden, gesundheitliche Beeinträchtigungen für Arbeiter*innen und im schlimmsten Fall Todesfälle sind Erfahrungen, die Menschen nicht länger hinnehmen. Der auf Initiative von Staaten des globalen Südens, insbesondere Equadors und Südafrikas, angeregte UN-Treaty-Prozess will Missstände ändern und Unternehmen mit einem völkerrechtlich verbindlichen Abkommen dazu verpflichten, menschenrechtliche Standards entlang der gesamten Produktionskette einzuhalten sowie die Rechte der Arbeiter*innen einklagbar zu machen. Auf UN Ebene findet der Vorschlag bisher unterschiedlich hohe Zustimmung. Die EU insgesamt, die USA, Kanada und Australien lehnen ihn bisher ab und setzen lieber auf freiwillige Verpflichtungen. Im Unterschied dazu hat Frankreich ein eigenes Gesetz beschlossen. Momentan richten viele NGOs ihr Engagement darauf, die Idee des geplanten UNAbkommens bekannter zu machen. In der Veranstaltung kommen wir mit Unternehmen ins Gespräch, denn oftmals diskutieren NGOs nur unter sich oder mit Polititiker*innen. An diesem Punkt wollen wir ansetzen und die Perspektiven erweitern.

Referentinnen: Claudia Schüßler, MdL, entwicklungspolitische Sprecherin der SPD Landtagsfraktion in Niedersachsen (Grußwort); Karolin Seitz, Global Policy Forum, Berlin (Impulsvortrag); Nina Wüstemann, Leibniz Universität Hannover (Einschätzung auf dem Hintergrund der Struktur und Arbeitsweise der UN).

Podiumsgespräch: Vertreter der Firma Scherrer GbR, Printprodukte, Agentur, Internetseiten; Jochen Hahne, Gesellschafter der Firma Wilkhahn (angefragt); Sebastian Jäger, Gesellschafter der Firma Arnold Jäger Holding (angefragt);

Moderation: Dr. Cornelia Johnsdorf, Leitung KED
Gruppengespräch: Gemischte Gesprächsgruppen zur Frage „Wie erreichen wir Unternehmensverantwortung?“;
Moderation: Anette Wichmann

Leitung: Dr. Cornelia Johnsdorf, KED

Termin: Freitag, 22. November 2019, 16.00 – 21.00 Uhr
Ort: Kirchlicher Entwicklungsdienst (KED),
Kreuzkirchhof 1-3, 30159 Hannover
Eintritt: frei. Ein kleiner Imbiss ist vorgesehen
Anmeldung: erforderlich
Verantwortlich: bei der Stadtakademie Anette Wichmann

Eine Veranstaltungskooperation zwischen dem KED-Kirchlichen Entwicklungsdienst der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig und Hannover, dem Institut für Politische Wissenschaft der Leibniz Universität Hannover (LUH), dem Regionsverband Die Grünen Hannover und der Stadtakademie an der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover.

 
Hier können Sie sich anmelden!

Logo der Stadakademie Hannover
Aktuelles Programm der Stadtakademie